Events

wein-und-kunst-kodolitsch.jpg

Presse

falstaff-barrelart-opening.png

Fast zeitgleich mit der Markteinführung von »BarrelArt« ist bereits das steirische Restaurant »Broadmoar by Johann Schmuck« mit den Exponaten ausgestattet.

22. November 2019

Seit Jahren beschäftigen sich Maria Luise und Gerhard Weber mit alten Weinfässern. Der Wert dieser Hölzer liegt in deren Ursprung: Bis zu 200 Jahre liegt es zurück, dass Fassbinder das Holz in Form gebracht haben. Durch die nunmehrige Veredelung von »BarrelArt« wird das Weinfass auf neue Weise belebt. Es entstehen aus aussortierten Stücken Kunstwerke, die in Handarbeit als Einzelstücke gefertigt werden. Diese Aspekte wurden auch beim Pre-Opening im »Gartenhotel Ochensberger« und beim Opening bei »Pilz & Partner« gezeigt. Es machten sich unter anderem Günther Schönberger (Weingut »Schönberger«), Mario Weber (Weingut »Kodolitsch«), Johann Schmuck (»Broadmoar by Johann Schmuck«) und Joachim Retz (Sommelier »Broadmoar by Johann Schmuck«) ein Bild von der Weinfasskunst.

Recycling für Fässer

Diese Weinfasskunst stellt für Winzer eine Möglichkeit dar, ihre Fässer zu recyceln und ihnen in neuer Form als Kunst sowie Gebrauchsgegenstand ein »zweites Leben« zu schenken. In der Gastronomie kann »BarrelArt« eine Alternative zu herkömmlichen Geschirr oder Porzellan sein.

Unter den ersten Betrieben, die die Holzfasskunst in ihrem Inventar wissen, befindet sich das steirische Restaurant »Broadmoar by Johann Schmuck«. »Das Zusammenspiel von Kulinarik mit den Weinsteinpatina veredelten ›BarrelArt‹ Kunstwerken inspiriert, fasziniert, berührt und sorgt für vollkommenen Genuss«, hört man von den Herstellern Maria Luise und Gerhard Weber abschließend.

www.barrelart.at

Maria-Luise & Gerhard Weber
A-8020 Graz, Lendplatz 9-10
g.weber@barrelart.at